Aktuelles rund um Wildwasser Marburg e.V.

Neue Selbsthilfegruppe 2018 für Frauen, die in ihrer Kindheit und Jugend sexualisierte Gewalt erlebt haben

Im Mai 2018 beginnt eine neue Selbsthilfegruppe für Frauen, die sexualisierte Gewalt in ihrer Kindheit erlebt haben. Die Gruppe kann dabei helfen, mit dem Erlebten und seinen Folgen nicht allein zu bleiben, die eigenen Erfahrungen im Kontakt mit anderen Frauen auszutauschen und Unterstützung zu erfahren.

Eine Selbsthilfegruppe gibt die Möglichkeit, sich aus der Isolation heraus zu begeben und in Austausch zu treten mit anderen Betroffenen. Die Gruppe bietet Raum für Themen, die in Zusammenhang mit der erlebten Gewalt auftauchen und ermöglicht diese in der Gruppe zu besprechen.

Alle teilnehmenden Frauen der Gruppe können Rahmen, Struktur und Inhalte der Gruppe mitgestalten. Wir organisieren die Gruppen­gründung und helfen beim Kennenlernen. Dann kann die Selbsthilfegruppe geschlossen und eigenständig weiter arbeiten.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt- Prävention und Intervention bei sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen

Im Rahmen der Fortbildungsreihe bietet auch Wildwasser Marburg e.V. wieder eine Fortbildung für Fachkräfte der stationären und teilstationären Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe in Hessen an:

Kita-Workshops- "Ja" zum Eigensinn! Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Kinder -

Flyer Workshop mit Kindern
Flyer Workshop mit Kindern

Fonds Sexueller Missbrauch

Flyer Fonds Sexueller Missbrauch

Der Fonds Sexueller Missbrauch will Betroffenen helfen, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexualisierte Gewalt im familiären Bereich erlitten haben und noch heute unter den Folgewirkungen leiden. Es können Sachleistungen wie z.B. Therapien beantragt werden. Der Fonds richtet sich an die Betroffenen, die Leistungen nicht schon aus den bestehenden Hilfesystemen (z.B. Gesetzliche und Private Krankenversicherung, Gesetzliche und Private Unfallversicherung, Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz) erhalten.

Aufgabe des Fonds ist es, noch andauernde Belastungen als Folgewirkung des Missbrauchs auszugleichen bzw. zu mildern.

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen zum Antrag haben oder Unterstützung bei der Bearbeitung brauchen.

Weitere Informationen unter: www.fonds-missbrauch.de